G.T.E.V. D'Simsseer Prutting e.V.

Sehr gut besucht war das diesjährige Kesselfleischessen des Trachtenvereins Prutting im Dorfstadl. Zur Unterhaltung spielte die Innleit´n Musi auf.

Besonderen Applaus bekamen wieder die Auftritte der Kinder- und Jugendgruppe. Mit dem Auftanz, dem Dätscher und dem Mühlradl erfreuten sie die Gäste. Eine kleine Trachtlerin meinte zwar: „Ah bissl aufgregt bin i scho, aba wenn i dann auf da Bühne steh, is des glei vorbei!“ Hier zeigt es sich wieder einmal, wie wichtig und lehrreich es für Kinder ist, mal auf der Bühne zu stehen und vor einem Publikum aufzutreten. Es steigert das Selbstbewusstsein der Kinder ungemein und kommt ihnen nicht nur in der Schule zugute.

Zum Abschluss zeigten die „Aktiven“ die Olympiapolka und die Burschen plattelten den Aschauer Marsch.

Für das Leibliche war natürlich auch bestens gesorgt. Christian Ramerth und seine Helfer hatten deftiges aus’n Kessel und leckere Brotzeiten für die Besucher zubereitet.

Übung macht den Meister!

Treffender kann ein Sprichwort kaum sein, wenn man sich die Erfolge unserer Kinder- und Jugendgruppe und der Aktiven ansieht.

Gefestigt durch die wöchentlichen Plattlerproben haben sie das Erlernte unter den prüfenden Augen der Preisrichter und Zuschauer zum Besten gegeben.

Von Jubelrufen und Applaus begleitet konnten die Pruttinger ihre Pokale und Preise in Empfang nehmen.

Wir gratulieren unseren Teilnehmern:

Buam 3: Linner Andreas, 1. Platz

Dirndl 3: Taucher Viviana, 1. Platz

Buam 2: Eberl Maximilian 2. Platz

Buam 1: Adlmaier Johannes, 3. Platz

                 Adlmaier Florian, 4. Platz

                 Rutz Leonhard, 7.Platz

Dirndl 1: Rutz Theresa, 5. Platz

                  Linner Anna, 6. Platz

Ramerth Hermine 9. Platz

Aktive Dirndl: Schnitzlbaumer Theresa 3. Platz

Aktive Buam I+II: Redl Ludwig , 2. Platz                               

Redl Sebastian, 4. Platz

Anfang April verbrachten die Kinder und Jugendgruppe des Trachtenvereins eine Nacht im Pruttinger Dorfstadl. Bereits am Freitagnachmittag ging es los. Die Kinder bastelten unter der Anleitung von Jugendleiterin Anna Weiss ein Insektenhotel, das später in den Gärten oder auf dem Balkon aufgehängt werden kann. Mit viel Begeisterung wurden die kleinen Häuschen zusammengebaut und bunt verziert.

Die viele Arbeit macht natürlich hungrig. Gemeinsam mit den Kindern wurde das Abendessen gekocht, da schmeckt es natürlich umso besser! Eine riesen Gaudi waren natürlich die Spiele am Abend. Hier war für jeden etwas dabei, ganz gleich, ob es um Schnelligkeit, Geschick oder um verzwickte Aufgaben ging. Ein so spannender Tag macht natürlich ganz schön müde. Am Samstag wurde dann noch gemeinsam gefrühstückt.

Siloplane, Radkappen, Getränkefalschen, Restmüll, kaum zu glauben, was sich an den Straßenrändern der Gemeinde so alles zu finden ist. Deshalb nahmen die Pruttinger Trachtenkinder auch dieses Jahr an der Aktion sauberen Landschaft teil. Die Stecke über Haidham, Edling und den Bahndamm am Simssee wurde fleißig von Unrat befreit. Ein Danke an Herbert Summerer, auch heuer wieder mit Bulldog und Anhänger mit dabei war.

Nach reichlicher Arbeit gab es zum Abschluss für alle eine Brotzeit.

Gerne folgten wir der Einladung von Klaus Stöttner gemeinsam mit der Pruttinger Landjugend den Bayrischen Landtag in München zu Besuchen. Bereits in der Früh machten wir uns mit dem Bus auf den Weg in die Landeshauptstadt. Nach einem Film über die Geschichte und den Aufbau des Landtags nahmen wir als Zuschauer an einer Plenarsitzung teil.

Im Anschluss diskutierten wir mit Klaus Stöttner, Otto Lederer und Ilse Aigner über aktuelle Themen, die unsere Gemeinde betreffen. Darauf folgte ein Mittagessen im Hofbräu Keller.

Den Nachmittag verbrachten wir in der Staatskanzlei. Hier wurden wir durch das Gebäude geführt und konnten den eindrucksvollen Kuppelbau besichtigen, sowie die Räumlichkeiten, aus denen Fernsehberichte der Staatsregierung gesendet werden. Nach einem gelungenen und sehr informativen Tag traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Klaus Stöttner und seinen Mitarbeiterinnen für die Einladung!

„Der Trachtenverein Prutting blickt auf das wohl ereignisreichste Jahr seiner Vereinsgeschichte zurück“ mit diesen Worten schließt Vorstand Ludwig Redl seinen Bericht zum Gaufestjahr. Passender hätte es nicht sein können, denn in der Jahreshauptversammlung ließen die Vereinsmitglieder gemeinsam das Großereignis der Trachtensache noch einmal Revue passieren. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten einer Versammlung ging es um Zahlen, Daten und Fakten zum Gaufest, in einer Dimension, die für viele ungewohnt groß war. 8000 Trachtler, 1004 Helfer, 115m x 40 m Zelt, sind nur einige Beispiele dafür. Ein großer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Nach der Großveranstaltung wechselten dann einige Gesichter in unserer Vorstandschaft. Da für wenige Posten im November noch niemand gefunden werden konnte fanden in der Jahreshauptversammlung für diese Ämter Nachwahlen statt. Als zweite Schriftführerin konnte Stephanie Schauer gewonnen werden. Sebastian Redl stellte sich nach Bedenkzeit wieder als 1. Vorplattler zur Verfügung. Johannes Kaffl übernimmt erstmals das Amt des zweiten Vorplattlers. Um die Arbeiten auf viele Hände zu verteilen werden für die einzelnen Bereiche Arbeitsgruppen gebildet. Ein herzlicher Dank an alle, die sich hier aktiv am Vereinsleben beteiligen. Den ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitglieder wurde mit einer kleinen Aufmerksamkeit für Ihr Engagement in den vergangenen Jahren gedankt. Die Pruttinger Trachtler blicken positiv gestimmt in die Zukunft. Die neue Führungsmannschaft freut sich bereits auf die kommenden Veranstaltungen.

Es ist immer etwas los bei den Nachwuchstrachtlern vom Pruttinger Trachtenverein!

Auf gäd´s zur Faschingsplattlerprobe hieß es. Diesem Aufruf folgte die Kinder- und Jugendgruppe gerne und es  gab eine mords Gaudi in der maskierten Probe. Und es geht auch schon wieder weiter: denn jeden Donnerstag ist Plattplerprobe im Dorfstadl im 1. OG. Wer sich gerne beteiligen möchte ist herzlich willkommen.

Auf nach Berlin hieß es für die Pruttinger Trachtler am 22. Januar. Bereits um 5 Uhr in der Früh fuhren wir mit dem Bus nach Berlin. Trotz frostiger Temperaturen während der Mittagspause bei einem Stopp in Dresden ließen es sich unsere Aktiven Buam und die Goaßlschnalzer nicht nehmen, eine kurze Darbietung vor der weltbekannten Frauenkirche für die große Schar an Passanten zum Besten zu geben. Angekommen in Berlin ging es auch schon weiter ins Gasthaus Maximilans zum Abendessen und gemütlichem Beisammensein. Gemeinsam mit der „Kindsbiermusi“ aus Bad Endorf verbrachten wie einen geselligen Abend. Am nächsten Tag gestalteten unsere Aktivengruppe, die Goaßlschnoiza und die mitgereisten Musikanten einige Stunden Programm auf der internationalen Grünen Woche. Im Biergarten der Bayernhallte, begeisterten Sie das Publikum aus aller Welt mit Tänzen, Musik und einigen Schnalzerstücken. Natürlich hatten alle die Gelegenheit die Messe zu erkunden. Einige unserer aktiven Buam begeisterten spontan eine Berliner Seniorengruppe mit einigen Plattlern. Sowohl Publikum als auch die Mitwirkenden berichteten von einem außerordentlich schönen Programm. Zum Abschluss eines gelungenen Tages folgte noch ein Auftritt im Berliner Europacenter mit anschließendem Abendessen. Am letzten Tag unserer Berlinreise konnten wir bei einer Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt bewundern. Auch hier- wie sollte es anders sein - zeigten wir für die vielen Besucher am Brandenburger Tor echtes Bayerisches Brauchtum bei eisigem Wind. Legendär und unvergessen, bleibt sicherlich allen in bleibender Erinnerung das „Muss“ des Tages: Einmal zu Fuß durch das Brandenburger Tor. Guten gestärkt traten wir nach dem Mittagessen die Heimreise an.

Besinnliche Momente genießen, zur Ruhe kommen und sich in der Adventszeit auf Weihnachten vorbereiten konnten sich die Besucher beim Pruttinger Adventsingen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Für den dazu passenden musikalischen Hörgenuss sorgen namhafte Musik- und Gesangsgruppen wie die Altsteiner Weisenbläser, die Reisacher Sänger, die Sogstübe Musi, die Rohrdorfer Gitarrenmusi und der Kirchenchor Prutting – Schwabering.  Die Kinder des Vereins stimmten mit ihrem Hirtenspiel die Gäste auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Als Sprecher konnte dieses Mal Georg Plankl gewonnen werden, der mit den passenden Worten die einzelnen Passagen untermalte und  das Publikum gekonnt auf die kommenden Darbietungen einstimmte.  Wir danken allen Mitwirkenden, Helfern und Organisatoren für ihren Einsatz und den zahlreichen Zuhörern für ihr Kommen und den lobenden Applaus.

sind plötzlich alle ganz staad. So hat es sich auch bei der Nikolausfeier der Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins Prutting zugetragen. Den Bischofstab durfte der neu gewählte Vorstand Ludwig Redl halten. Für jedes Kind hatte der Nikolaus lobende, für manche auch ein paar rügende Worte und natürlich ein Packerl mit dabei. Für die fleissigsten Probenbesucher gab es auch heuer wieder ein kleines Dankeschön. Gleich 14 Kinder haben weniger als drei Plattlerproben gefehlt. Ein absoluter Rekord! Mit Platzerl, Brotzeit und Kinderpunsch gestärkt konnten alle gemeinsam einen schönen Abend in lockerer Atmosphäre verbringen. Ein Dank gilt den Eltern für das Mitbringen der Verpflegung und Anna Weiss für die Organisation.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram