22 Jul

Gaupreisplatteln im Einzelplatteln in Prutting

Es ist der Abschluss eines Gaufestes, das Gaupreisplatteln, dass jährlich abwechselnd zum Gaudirndldrahn und dem Gruppenwettbewerb ausgerichtet wird. 

Über  gute und beständige Leistungen der Buam können sich die Gauvorplattler, Sepp Zollner und Karl Rosenegger sowie Dirndlvertreterin Tamara McChuish freuen.   Davon konnten sich auch die vielen Zuschauer, Vereinsvertreter und Interessierten überzeugen. Da in Prutting das komplette Festzelt während der ganzen Festwoche stehen blieb, konnte in der verbleibenden Zeltfläche der Trachten- und Handwerkermarkt einschließlich der Präsentation des Gauverbandes I abgehalten werden. So konnten sich die Marktbesucher im Anschluss, gestärkt mit Brotzeit und Getränken von den Leistungen der Plattler überzeugen und sorgten somit für reichlich Zuschauer.

Dank und Anerkennung ging an die Musikanten, die über den kompletten Tag den richtigen Ton angegeben hatten. Ein großes Lob ging auch an die Preisrichter. Mit prüfendem Auge haben sie ihre Wertungen abgegeben.

Korbinian Wühr siegte bei den Buam I überlegen mit einer Punktezahl von 79,2 und wurde somit Tagesbester. Er darf für die nächsten zwei Jahre den eigens gestifteten Wanderpokal behalten. Knapp ging es bei Platz zwei und drei her. Der zweit platzierte Florian Steiner hatte nach dem zweiten Durchgang nur 0,05 Punkte Vorsprung vor Simon Mühlbacher, der mit 78,1 Punkten Dritter wurde.

Mit 79,1 Punkten siegte Christian Mitterer bei den Buam II. Auffallend seine Leistungen: er erreichte beim 1. und 2. Durchgang die exakt gleiche Punktezahl.  Ihm folgen Tobi Bauregger mit 78,4 und Anton Mayer mit 78,08 Punkten. Nicht weniger knapp war es bei den Buam AK I: Anderl Hinterstoißer gewann mit 39,12 knapp vor Sepp Zollner mit 39,1 und Andreas Auer mit 38,96 Punkten. Für Spannung sorgten die Buam der AK II. Martin Schützinger erreichte nach dem Rittern Platz 1 mit 38,96 Punkten, gefolgt von Herbert Strehhuber mit 38,56 und Martin Hoferer mit 38,64 Punkten.